2006

20. Januar
Die Jahreshauptversammlung 2006 im Landgasthof Erras ließ die Veranstaltungen des Jahres 2005 Revue passieren. Höhepunkt war wie immer unser Altstadtfest im Maltesergarten. Es waren wie immer gelungene Tage, an denen wir zeigen konnten, was Teamgeist alles möglich macht. Unser Verein steht auf einer soliden Grundlage. Nicht nur die finanzielle Basis ist sicher, nein, auch die echte Harmonie unter den Mitgliedern zeichnet uns aus. Dies unterstrich die hohe Zahl der anwesenden Mitglieder
11.Februar
Der 1.Stammtisch im neuen Jahr stand wieder unter dem Zeichen des griechischen Neujahrskuchen. Im Restaurant Akropolis wurde nach alter griechischer Sitte der von der Wirtsleuten gebackene und gestiftete Kuchen von unserem Stavros angeschnitten. Das Glück bringende im Kuchen eingebackene Goldstück fand die Sibylle Walker. War dies ein Omen für die bevorstehende Hochzeit. Es wird sich zeigen.
11. März

Knapp 200 Besucher waren begeistert von den „Griechischen Hochzeitsszenen“ im ACC. Präsentiert vom Kulturamt der Stadt Amberg und den beiden deutsch-griechischen Verein zeigten die Mitglieder des griechischen Kunstclubs Nürnberg wie eine traditionelle Hochzeit in Griechenland gefeiert wurde. Es war , wie die MZ es nannte, ein griechischer Gefühlskosmos, grandios vorgetanzt. Inszeniert von Grigorios Nikiforidis fühlte man sich eingebunden in die Vorbereitungen und die Feierlichkeiten. Gesang, Tanz, Musik, Schauspiel, Dichtung und Rhetorik begeisterten das Publikum, das zum Schluß mit einem von den Vereinen gestifteten Ouzo auf einem wunderschönen Abend anstieß.
05. Mai

Wie seit 2000 trafen sich die Mitglieder von Hellas e.V. und der EUROPA-Union Amberg im Restaurant Rhodos in Amberg, um den Europatag zu feiern. Bei einem guten Essen und einem guten Wein, der an diesem Tage immer der Europawein ist, wurde über Europa gesprochen, diskutiert und disputiert. Die vielfältigen Möglichkeiten, die Europa den Bürgern jetzt bietet, waren Grundthema. Man war sich einig, dass unser Europa viel für die Lebensqualität in vielen Bereichen getan hat. Man war sich aber auch einig, dass die Europabürokratie zurück gedrängt werden muss. Dennoch Europa ist und bleibt ein muss.
17. und 18. Juni.

Das Altstadtfest ist ein fester Bestandteil unseres Vereinslebens. Von Samstag 9:00 Uhr bis Montag gegen 1:00 Uhr war der Maltesergarten fest in unseren Händen. Und wir hatten viele Hände zum Aufbau, zum Ausschenken von Wein und Bier, zum Verkauf von Gyros und Bratwürsten, zum Verkauf von Kaffee und Kuchen, zum Sauberhalten des Platzes und zum Abbau. Wir hatten unsere türkischen Freunde die allerlei Leckeres anboten, von Bulgur bis zum Apfeltee. Wir hatten eine tolle Feuerschau der Freunde von der Schloßwache, wir hatten wieder unsere Band „I parea mas“,wir hatten unsere Esel, wir hatten die Tanzgruppen des Trikalanervereins und des Griechischen Kunstclubs aus Nürnberg, wir hatten eine echte türkische Bauchtänzerin und wir hatten sehr viel Arbeit, die uns sehr viel Spaß machte.
06. August

Plättenfahrt und Wasser ist eigentlich die ideale Kombination. Doch wenn das Wasser von oben kommt, dann muss man passen. So fiel unsere geplante Plättenfahrt durch das Landesgartenschaugelände zur Chagall-Ausstellung im ACC buchstäblich ins Wasser. Doch wir sind ja flexibel und so trafen wir uns, einschließlich unserer Freunde von Ilios Weiden, direkt im ACC . Herr Krieg führte uns durch die beeindruckende Ausstellung. An vielen Beispielen brachte er uns den Künstler und seine Kunst sehr nahe.
. Wie könnte es anders sein, der Abend klang natürlich bei einem unserer Griechen aus.

Advertisements